top of page

Darmstadt soll hessische Modellkommune für Entbürokratisierung werden

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion Darmstadt (MIT) begrüßt die klaren Signale der neuen hessischen Regierungskoalition unter der Führung von Ministerpräsident Boris Rhein, bürokratische Hemmnisse und Hürden für Unternehmen abzubauen. In ihrem Koalitionsvertrag hat sich die Regierung dazu verpflichtet, innovative Wege zur Entbürokratisierung zu beschreiten. Die MIT Darmstadt geht nun einen Schritt weiter und fordert, dass Darmstadt als Modellkommune für diese wegweisenden Prozesse fungieren soll.


Die Initiative der christlich-sozialen Regierungskoalition, Bürokratie abzubauen, um so die Wirtschaft zu stärken und Bürger zu entlasten, ist ein bedeutender Schritt in die richtige Richtung. Um die praktische Umsetzung dieser ambitionierten Pläne zu ermöglichen, schlägt die MIT Darmstadt vor, Darmstadt als eine Modellkommune auszuwählen. Hier können die neuen Prozesse und Maßnahmen in einem realen Umfeld erprobt werden, um praxisnahe Erfahrungen zu sammeln und Anpassungen vorzunehmen.


"Darmstadt bietet nicht nur eine vielfältige Wirtschaftsstruktur, sondern auch eine hohe Innovationskraft. Als Modellkommune können wir in Darmstadt die Effektivität der geplanten Maßnahmen direkt erleben und zugleich wertvolle Erkenntnisse für die Umsetzung in anderen Städten und Regionen gewinnen. Wir sind bereit, als Vorreiter in Sachen Entbürokratisierung einen Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Hessen zu leisten", erklärt Manuel Krenzke, Vorsitzender der MIT Darmstadt.


Die MIT Darmstadt erwartet durch die Wahl Darmstadts als Modellkommune nicht nur einen beschleunigten Abbau bürokratischer Hürden, sondern auch eine positive Signalwirkung für Unternehmen und Investoren. Die gewonnenen Erkenntnisse könnten beispielgebend sein und als Grundlage für andere Kommunen in Hessen dienen, die den Weg der Entbürokratisierung ebenfalls beschreiten möchten.


Die MIT Darmstadt sieht der Zusammenarbeit mit der neuen hessischen Regierungskoalition und den lokalen Akteuren in Verwaltung und Unternehmen positiv entgegen, um gemeinsam den Abbau von Bürokratie voranzutreiben.


Comments


bottom of page