top of page

Die Neue Grundsicherung: „Fördern und Fordern erfahren eine Renaissance“

Mittelstands- und Wirtschaftsunion Darmstadt (MIT) und Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft Darmstadt (CDA) unterstützen die Einführung der "Neuen Grundsicherung" der CDU zur Stärkung des Sozialsystems


Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Darmstadt und die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Darmstadt geben ihre uneingeschränkte Unterstützung für die Einführung der von der CDU vorgeschlagenen "Neuen Grundsicherung" bekannt. Diese innovative und durchdachte Initiative zielt darauf ab, eine verbesserte Form der sozialen Absicherung zu schaffen, die den Menschen hilft, ihre Arbeitskraft einzubringen und finanziell eigenständig zu sein.


Die "Neue Grundsicherung" wurde von der CDU als Reaktion auf die gegenwärtigen Herausforderungen im Sozialsystem entwickelt. In einer Zeit, in der die Arbeitslosenzahlen trotz eines Arbeitskräftemangels steigen und die Bedeutung von aktivierender Sozialpolitik zunimmt, ist ein solcher Schritt dringend erforderlich. Manuel Krenzke, Vorsitzender der MIT Darmstadt, betont die Bedeutung dieses Konzepts: "Die 'Neue Grundsicherung' ist ein wichtiger Schritt, um unser Sozialsystem zu stärken und Menschen dabei zu unterstützen, ihren Lebensunterhalt aus eigener Kraft zu bestreiten. Durch eine gezielte Förderung und Forderung schaffen wir Anreize zur Arbeitsaufnahme und tragen dazu bei, dass jeder Mensch seine Potenziale entfalten kann."


Die "Neue Grundsicherung" umfasst eine Reihe von Maßnahmen, die darauf abzielen, Arbeitsuchende bestmöglich zu unterstützen und langfristig in den Arbeitsmarkt zu integrieren:


· Stärkere Arbeitsanreize: Durch eine umfassende Reform der Hinzuverdienstgrenzen sollen finanzielle Anreize geschaffen werden, um Arbeit generell bzw. mehr Arbeit aufzunehmen. Dies soll sicherstellen, dass die Menschen am Ende des Monats tatsächlich mehr Geld in der Tasche haben und somit den Wert ihrer Arbeit sehen können.


· Vermittlung in Arbeit: Ein zentraler Fokus liegt auf der Vermittlung von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt durch intensive und qualifizierende Unterstützung. Die Jobcenter sollen verstärkt auf eine bedarfsgerechte und individuelle Betreuung setzen, um die Arbeitsaufnahme langfristig zu fördern. Dabei werden Potenzialanalysen und eine erhöhte Beratungsdichte eingesetzt, um die individuellen Fähigkeiten und Talente der Arbeitsuchenden zu erkennen und gezielt zu fördern.


· Integration durch Arbeit: Arbeit ist ein entscheidender Faktor für die Integration von Menschen, insbesondere für Asylsuchende. Daher soll auch einfache Arbeit vermittelt werden, bei der gleichzeitig der Spracherwerb gefördert wird. Das trägt zur Identifikation als Teil der Gesellschaft bei und schafft gleichzeitig Akzeptanz in der Bevölkerung.


· Automatisierung und Digitalisierung: Die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen soll zu einer effizienteren Nutzung von Ressourcen und schnelleren Abläufen führen. Durch den Einsatz von Technologien wie künstliche Intelligenz können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlastet und Verwaltungsprozesse beschleunigt werden. Dies ermöglicht es den Jobcentern, sich stärker auf die individuelle Betreuung und Unterstützung der Arbeitssuchenden zu konzentrieren.


Kevin Kunkel, Vorsitzender der CDA Darmstadt, betont die soziale Verantwortung des Konzepts: "Die 'Neue Grundsicherung' setzt klare Anreize zur Eigenverantwortung und Teilhabe am Arbeitsmarkt. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass Menschen, die unsere Hilfe wirklich benötigen, besser unterstützt werden. Durch eine stärkere Integration in den Arbeitsmarkt und die gezielte Förderung von Qualifikationen schaffen wir Perspektiven für eine langfristige Eigenständigkeit und verhindern dauerhafte Abhängigkeit von staatlichen Leistungen."


MIT und CDA Darmstadt setzen sich gemeinsam dafür ein, dass das Konzept der "Neuen Grundsicherung" schnellstmöglich umgesetzt wird, um eine gerechte und effektive Sozialpolitik zu gewährleisten. Beide Organisationen sehen in diesem Konzept eine wegweisende Initiative, die darauf abzielt, die individuellen Potenziale jedes Einzelnen zu fördern und gleichzeitig die Solidarität in der Gesellschaft zu stärken.


Comments


bottom of page