top of page

Manfred Pentz: Mehr Wertschöpfung durch weniger Bürokratie

Alle reden vom Bürokratieabbau - seit Jahrzehnten. Aber nüchtern betrachtet muss man attestieren, dass sich die Spirale von Überregulierung und daraus resultierenden Bürokratielasten immer schneller dreht - in allen Lebensbereichen.


Komplexe Regelwerke, lange Genehmigungsprozesse und ein überbordendes Maß an administrativen Aufgaben beeinträchtigen nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, sondern schrecken auch Investoren ab und führen zu Standortverlagerungen ins Ausland. Diesem dramatischen Trend möchte die neue Landesregierung entschieden entgegenwirken und hat dafür sogar ein Ministerium explizit mit der Aufgabe der Entbürokratisierung betraut.


Es ist uns daher eine besondere Ehre, dass wir den Hessischen Minister für Bundes- und Europafragen sowie für Entbürokratisierung, Herrn Manfred Pentz, als Gastredner gewinnen konnten. Herr Pentz wird in seiner Rede mit dem Titel “Ein neues Kapitel für Hessens Wirtschaft: Mehr Wertschöpfung durch weniger Bürokratie” nicht nur auf die neu gebildete Landesregierung und die Koalition zwischen CDU und SPD eingehen, sondern auch darlegen, wie die Regierung und er als zuständiger Minister die Überregulierung beseitigen und bürokratische Lasten abbauen wollen.


Dazu möchten wir Sie herzlich einladen:


Montag, 27. Mai 2024 - 19:00 Uhr

Haus der Wirtschaft Südhessen

Rheinstraße 60, 64283 Darmstadt


Als Einstieg in das Thema wird Herr Clemens Christmann einen Impuls aus Sicht der hessischen Unternehmerverbände geben und die Herausforderungen in Bezug auf Bürokratie und Überregulierung für die hessische Wirtschaft beleuchten.


Im zweiten Teil der Veranstaltung haben Sie die einzigartige Gelegenheit, an einem Talk mit dem MIT-Landesvorsitzenden Marco Reuter und unserem Gast Manfred Pentz teilzunehmen. Hierbei möchten wir besonders Ihre Fragen und Anregungen in den Mittelpunkt stellen, um gemeinsam Lösungswege zu erarbeiten und den Austausch zwischen Politik und Wirtschaft zu fördern. Bringen Sie sich dabei gerne auch mit akuten Herausforderungen aus Ihrem Alltag und mit konkreten Vorschlägen ein.


Im Anschluss wird es im Rahmen eines "Get-togethers" die Möglichkeit geben, sich bei einem kleinen Imbiss und einem Gläschen Wein mit den anderen Teilnehmern auszutauschen und zu netzwerken. Auch dazu möchten wir Sie einladen.


Selbstverständlich ist Ihre Begleitung, egal ob Familie, Freunde oder Geschäftspartner, ebenfalls herzlich willkommen. Geben Sie die Personenzahl einfach bei der Anmeldung mit an. Danke!



Comments


bottom of page